Diese Website ist nicht mehr aktiv. Aktuelle Informationen zu InterFlex finden Sie unter www.fh-potsdam.de/interflex.

Vortragsreihe: Design, Identität und Gesellschaft

Vortragsreihe: Design, Identität und Gesellschaft

Kulturarbeit
Europäische Medienwissenschaft
Design
Architektur und Städtebau
Sozialwesen
2012/10 - 2013/02

Im Rahmen des Interflex Progamms* »Interdisziplinäres Forschendes Lernen« finden an der Fachhochschule Potsdam, begeleitende Vorträge zu den Kursen »Wahrnehmungsräume und

Mitgliederlisten und eventuell vorhandene Materialien sind nur für eingeloggte Nutzer zugänglich.

Vortrag "Design-Identitäten in Frankreich und Deutschland - ein Vergleich"

Am Dienstag, den 8. Januar hält der deutsch-französische Designer Olaf Mühlmann im Rahmen des Interflex-Programmes einen Vortrag zum Thema "Design-Identitäten in Frankreich und Deutschland - ein Vergleich".
Olaf Mühlmann ist Kreativdirektor bei rübimann design Paris, Vorstandsmitglied der Alliance française des designers, und er lehrt an der Ecole Nationale Supérieure des Arts Appliqués Paris.
Beginn: 15:00 Uhr
Ort: Campus Pappelallee 8-9, Haus 5, R. 101

5. Januar 2013 um 16:34 Uhr
RF

Einladung zum Vortrag: »Meisterschaft im Handwerk«

Ein Vortrag über eine persönliche Wiederentdeckung – die Welt des Handwerks und ihren Reichtum an Möglichkeiten in sozialer, ökonomischer und kultureller Hinsicht.

Der Vortrag findet am kommenden Dienstag, den 18.12. um 13.30 Uhr, in Raum 1.01 im Haus 5 statt. Hierzu möchte ich alle Interessierte gerne einladen.

Angeregt von Texten über die philosophische und sinnliche Wertschätzung handwerklicher Objekte und Tätigkeiten in Japan ist Stefan Berg der Frage nachgegangen, wie praktische Arbeit zu einer persönlichen, mentalen und fachlichen Meisterschaft führen kann und ob dies Personen und ihren Produkten anzusehen ist. Durch Beobachten eines Schuhmacherbetriebes konnte er Sinn und Sinnlichkeit, Innovation und eine am Menschen orientierte Arbeitsform neu entdecken. Sein von ihm gestaltetes Fotobuch fokussiert diese oft übersehenen Aspekte des Handwerks.
Im Rahmen seines Vortrages reflektiert er über das wiedererwachte Interesse am Handwerk, den Parallelen zu gestalterischer Arbeit und die scheinbar vermehrte kollektive Sehnsucht nach sinnlicher, sinnvoller und nachhaltiger Arbeit.

Ein Vortrag für alle die sich Gedanken über ihre alltägliche Arbeit machen...

Zeitliche Dauer: ca. 1h

Stefan Berg lebt und arbeitet in Berlin. Er ist ausgebildeter Industrie-, Werbefotograf und Kommunikationsdesigner (Absolvent der FH Potsdam). Er arbeitet für Auftraggeber wie Industrie, Agenturen, Zeitschriften und Regierungseinrichtungen. Seine Arbeiten wurden international ausgestellt und hängen in der Sammlung der deutschen Botschaft Paris und des Goethe Institutes Brüssel. Als Dozent war er an der UdK Berlin, der Hochschule Anhalt und der Potsdam School of Design Thinking tätig.

16. Dezember 2012 um 13:03 Uhr
SB

Einladung zum Vortrag: »Fotografie – Mittler oder Manipulator?«

Kommenden Dienstag, den 27.11. um 13.30 Uhr, findet in Raum 1.01 im Haus 5 der Vortrag: »Fotografie – Mittler oder Manipulator? Von Dorothea Lange zu Oliviero Toscani.« statt, hierzu möchte ich alle Interessierte gerne herzlich einladen.

Können Fotografien wertneutral sein? Manipulieren sie nicht immer auf irgendeine Weise? Durch Betrachtung unterschiedlicher fotografischer Positionen wird untersucht, unter welchen Umständen aus Vermittlung Manipulation aber auch umgekehrt aus Manipulation Vermittlung werden kann. Einerseits im eigentlich notwendigerweise neutralen Bereich der journalistischen Berichterstattung andererseits im scheinbar ruchhaften Geschäft der Mode und Werbung. Anhand einiger ausgewählter Bilder soll zudem verhandelt werden ob Manipulation zum Zweck die Mittel heiligen kann.

25. November 2012 um 12:17 Uhr
SB

Einladung zum Vortrag: Corporate Photography.

Vortrag zur Thematik:
»Corporate Photography. Kann es so etwas wie eine fotografische Handschrift/Hausschrift geben?«

Di. 13.11. 13.30 Uhr, Haus 5, Raum 1.01, Campus Pappelallee;

Stefan Berg (Fotograf, Designer, Dozent; wohnhaft in Berlin - Absolvent der FHP)

Im Rahmen des Interflex* Progamms »Interdisziplinäres Forschendes Lernen« finden an der Fachhochschule Potsdam, begleitende Vorträge zu den Kursen »Wahrnehmungsräume und persönliche Identität« bei Prof. Dr. Rainer Funke bzw. »Identitätsbild(n)er« bei Dipl. Designer Stefan Berg statt.

*Die Fachhochschule Potsdam gehört zu den Preisträgern des Wettbewerbs »Exzellente Lehre«, einer gemeinsamen Initiative der Kultusminister- konferenz und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Im Rahmen des ausgezeichneten Projekts »InterFlex - Förderung von Interdisziplinarität und Flexibilität zur Integration von Forschung, Wissens- und Technologietransfer in die grundständige Lehre«, das mit Mitteln des Stifterverbandes und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg realisiert wird, werden seit dem Sommersemester 2010 neue Formen der Lehre und der interdisziplinären Auseinandersetzung in Lehrveranstaltungen und Projekten an der FHP erprobt.

8. November 2012 um 21:09 Uhr
SB