Diese Website ist nicht mehr aktiv. Aktuelle Informationen zu InterFlex finden Sie unter www.fh-potsdam.de/interflex.

Multiperspektivisches Erinnern – Wege aus der Sp…

Multiperspektivisches Erinnern – Wege aus der Sprachlosigkeit

Organisatorisches
Restaurierung
Kulturarbeit
Europäische Medienwissenschaft
Informationswissenschaften
Design
Bauingenieurswesen
Architektur und Städtebau
Sozialwesen
2016/10 - 2017/03

**Lehrende:**
Prof. Wiebke Loeper, Fotografin, FB 4 Design
Prof. Nicola Lepp, Ausstellungsmacherin, FB 2 Kulturarbeit
MA Stephanie Neumann, Phd

Mitgliederlisten und eventuell vorhandene Materialien sind nur für eingeloggte Nutzer zugänglich.

Multiperspektivisches Erinnern – Wege aus der Sprachlosigkeit

Multiperspektivisches Erinnern – Wege aus der Sprachlosigkeit

Lehrende:
Prof. Wiebke Loeper, Fotografin, FB 4 Design
Prof. Nicola Lepp, Ausstellungsmacherin, FB 2 Kulturarbeit
MA Stephanie Neumann, Phd Urban Complexity Lab

Wann: Mittwochs 9.30 – 14.00 Uhr
Start: 19.10.2016
Raum: Annex, Raum D/308
Anmeldung: beim ersten Termin

Der forschungsorientierte Projektkurs erkundet Ansätze des multiperspektivischen Erinnerns. Im Fokus stehen biografische Erfahrungen und subjektive Erinnerungen im Verhältnis zur öffentlichen Erinnerungskultur. Wir erkunden im Kurs zunächst Positionen aus der Forschung und der praktischen Erinnerungskulturarbeit. In interdisziplinären Projektgruppen, in denen sich wissenschaftlich-kuratorische und gestalterisch-künstlerische Perspektiven verbinden, erarbeiten wir einen Zugang zum komplexen Themas des Erinnerns anhand selbstgewählter Forschungsfelder und Protagonist*innen. Wir explorieren dabei unterschiedliche Perspektiven und Funktionen des Erinnerns, sowie die Auswirkungen in unserer Gesellschaft. Ziel ist es, der Komplexität und Vielschichtigkeit der Erinnerungsebenen Rechnung zu tragen und sowohl kulturwissenschaftliche als auch künstlerische Konzepte für die öffentliche Sichtbarkeit zu entwickeln. Diese sollen im nächsten Semester umgesetzt werden.

Der Interflex-Kurs richtet sich an Studierende (Hauptstudium / Master) aus den Bereichen Interfacedesign, Kommunikationsdesign, Produktdesign, Europäische Medienwissenschaften und Kulturarbeit.